Allgemein

Mehr als Sonne, Strand und Meer: Veranstaltungshöhepunkte 2009 in MV

13 Jan , 2009  

Rostock. Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2009 ist ein Land zum Durchatmen und Auftanken, ein Land zum Leben und Erleben, zum Abschalten und Durchstarten. Neben Sonnenbad und Sandburg warten Festspiele, Konzerte, Theateraufführungen, Sail-Veranstaltungen, Modenschauen und Ausstellungen darauf, besucht oder entdeckt zu werden.

Hier eine Auswahl an Höhepunkten für das noch junge Jahr in chronologischer Ordnung:

Ab April: Buga 2009 als Schau der schönen Kontraste
Die am 24. April 2009 eröffnende Bundesgartenschau in Schwerin verspricht eine der herausragenden Ausstellungen in der über 50-jährigen Geschichte der Gartenschauen zu werden. Nicht nur findet sie mitten in der Innenstadt der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns und zugleich direkt am Schweriner See statt. Auch liegt das Schweriner Märchenschloss – der frühere Bundespräsident Richard von Weizsäcker hatte es als Deutschlands schönsten Landtagssitz bezeichnet – genau im Herzen der Buga. Sieben sehr unterschiedliche, traumhaft schöne Gärten werden die Besucher erwarten und die Entwicklung der Gartenbaukunst über die vergangenen drei Jahrhunderte hinweg zeigen. „Sieben Gärten mittendrin“ heißt dementsprechend das Motto der Schau.
Informationen: www.buga-2009.de

Mai: Kunst:Offen – Kunst und Künstler zu Pfingsten hautnah erleben
Künstlern über die Schulter schauen, sie bei der Arbeit beobachten, sich mit ihnen über Geschmack unterhalten und vielleicht sogar das eine oder andere Stück erwerben: Kunst:Offen bietet zu Pfingsten die Möglichkeit, Kunst und Kunsthandwerk am Ort ihres Entstehens zu erleben. Vom 9. bis 12. Mai 2009 öffnen circa 500 Künstlerinnen und Künstler in Mecklenburg-Vorpommern über 300 Ateliers und Werkstätten ihre Pforten. Unterstützt werden sie von Galeristen, Kulturämtern, Kunstvereinen und Stiftungen. Somit kommen noch einmal gut 200 Kunst- und Ausstellungshäuser hinzu.
Informationen: www.kunst-offen.com

Mai: Maritimes Fest – Müritz Sail im „Blauen Paradies“
Die Müritz Sail lockt vom 21. bis 24. Mai 2009 an den mit weißen Segeln besetzten größten deutschen Binnensee. Sportliche Yachten und elegante Großsegler treffen am Warener Hafen auf traditionelle Fischkutter. Zu den Höhepunkten der kleinen Schwester der Rostocker Hanse Sail gehören die Flottenparade, Wasserskivorführungen, Segelwettkämpfe oder die Optimistenregatta für Kinder. Das Segelereignis zieht jedes Jahr Tausende Urlauber in die Mecklenburgische Seenplatte – das größte zusammenhängende Wassersportrevier Europas. Wem der Trubel am Hafen zu groß ist und wer nicht nass werden möchte, der bucht einen Rundflug mit dem Wasserflugzeug. Aus luftiger Höhe bietet sich ein Panoramablick der besonderen Art, wenn Hunderte geflaggte Segelboote über die Müritz und durch das „Blaue Paradies“ gleiten.
Informationen: Tel.: 0381 719074, Fax: 0381 2079064, e.steder@t-online.de, www.mueritzsail.net

Ab Mai: Schönberger Musiksommer – sakrale Musik trifft modernen Jazz
Der Schönberger Musiksommer besticht durch programmatische Vielfalt: Von traditioneller Kirchenmusik bis hin zu Jazz wird dem sehr breit gefächerten Publikum viel Unterschiedliches geboten. Einzige Parallele: die Qualität des in der St.-Laurentius-Kirche Angebotenen. Die Kirche bietet beste akustische Voraussetzungen und ist bereits seit 1987 Schauplatz des jährlichen Spektakels. Die Konzerte finden vom 30. Mai bis 19. September 2009 jeweils dienstags um 20.00 Uhr satt. Ausstellungen mit zeitgenössischer Kunst bereichern das Hörerlebnis. Die aufgetischten Gaumenfreuden mit ausgesuchten Weinen lassen die Konzerte zu einem Fest der Sinne werden.
Informationen: Tel.: 038828 23 19 6, Fax: 038828 23 84 4, www.schoenberger-musiksommer.de

Ab Juni: Auf zur musikalischen Landpartie mit den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern
Festspielorte in historischer und landschaftlich reizvoller Umgebung sind im Sommer 2009 für vier Monate wieder Anziehungspunkt für zehntausende Musikliebhaber. Vom 7. Juni bis 13. September 2009 heißt es: „Auf zur musikalischen Landpartie!“ Und viele internationale Stars folgen diesem Motto zu den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, etwa die Pianistin Hélène Grimaud, die Sängerin Patricia Kaas aus Frankreich, die Dirigenten Kent Nagano und Vladimir Ashkenazy, die Geiger und Festspielpreisträger Julia Fischer und Daniel Hope sowie Orchester wie die Academy of St Martin in the Fields oder das Konzerthausorchester Berlin. Eröffnen wird die 20. Festspielsaison die Geigerin Viviane Hagner, Solisten-Preisträgerin der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern von 1996, am 7. Juni in der Konzertkirche in Neubrandenburg. Gemeinsam mit dem NDR Sinfonieorchester unter Thomas Dausgard interpretiert sie das 2. Violinkonzert von Sergej Prokofjew.
Festspielorte und Kartenbestellungen: Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Tel.: 0385 591 85 99; Kartenhotline: 0385 5918585, Fax: 0385 5918510, www.festspiele-mv.de.

Ab Juni: Im Doppelpack – Oper und Musical inSchwerins neuer Sommer-Arena
Zum ersten Mal werden im Rahmen der Schlossfestspiele Schwerin auf dem Alten Garten zwei Inszenierungen in Folge zu erleben sein. In unmittelbarer Nähe der Bundesgartenschau 2009 wird vom 26. Juni bis 31. Juli 2009 Mozarts Oper „Die Zauberflöte“ angesetzt. Die Liebesgeschichte um Prinz Tamino und Pamina unter freiem Himmel zu erleben, verspricht ein besonderes Erlebnis zu werden. Die zweite Inszenierung, das Musical nach dem Roman von Nikos Kazantzakis „Sorbas“ wird vom 8. bis 30. August dieses Jahres dargeboten. Dabei spielt der ehemalige Winnetou-Darsteller und Defa-Schauspieler Gojko Mitic den unsterblichen Griechen – jenen Lebenskünstler, der wie eine Naturgewalt über die Welt des jungen Gelehrten Nikos hereinbricht und ihn aus seinem frustrierten Dozentendasein an der Athener Universität herausreißt. Eine weitere Neuerung kommt hinzu: die neue Bühne für die Schlossfestspiele. Sie soll bis zu 3.000 Zuschauer fassen, rundum geschlossen sein und mit einem von Jörg Herold auf 1.300 Quadratmetern gestalteten Fassadenfries ein Kunstwerk für sich werden.
Informationen: Ticket-Hotline: 0385 5300123, www.theater-schwerin.de, info@theater-schwerin.de, kasse@theater-schwerin.de

Ab Juni: Abenteuer für Familien – Piraten Open Air in Grevesmühlen
Piratenabenteuer passen zum Familienreiseziel Mecklenburg-Vorpommern wie die der Strand zum Meer. Vom 9. Juni bis zum 6. September 2009 übernehmen die Seeräuber das Kommando in Grevesmühlen zwischen den Hansestädten Wismar und Lübeck. Hier wird eine neue Episode der Abenteuer um Capt´n Flint mit dem Titel „Im Auftrag der Krone“ präsentiert. Die Geschichte trägt die Zuschauer in eine Welt voller Abenteuer und Romantik mit atemberaubenden Stunts, unzähligen Spezialeffekten sowie einem allabendlichen Feuerwerk.
Informationen: www.piratenopenair.de

Ab Juni: Legende um eine versunkene Stadt – Vineta-Festspiele auf Usedom
Das Fantasie-Theaterspektakel „Der Kupferpfennig“ wird vom 25. Juni bis zum 29. August die Besucher der Insel Usedom auf der Ostseebühne in Zinnowitz in seinen Bann ziehen. Grundlage der Aufführungen ist die Legende um die versunkene Stadt Vineta, die demnach einst vor der Insel Usedom untergegangen sein soll. Das Programm bietet eine Mischung aus Liebe, Leidenschaft, Intrigen inklusive einer Pyro-Laser-Show. Einen kostenlosen Vorgeschmack auf das Programm bekommen Gäste mit einer kleinen Inszenierung am Ostersonntag am Strand des Ostseebades Zinnowitz.
Informationen und Tickets: Tel.: 038377 40936, kartenservice@theater-anklam.de, www.vineta-festspiele.de

Ab Juni: Müritz-Saga auf Naturbühne im Land der Tausend Seen
„Teufel, Pest und fromme Worte“ heißt der vierte Teil der Müritz-Saga, der vom 26. Juni bis 5. September zur Aufführung kommt. Auf der Naturbühne am Mühlberg, umrahmt von großen Bäumen wird die Geschichte der Familie von Warentin in der Zeit nach dem Dreißigjährigen Krieg erzählt – eine Geschichte über die Nachwehen des Krieges, Familienzwist und Neuanfang am größten deutschen Binnensee.
Information: Tickethotline 01805 288 244 (14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreise ggf. abweichend), www.freiluftspiele.de

Ab Juni: Hochgenuss in Hansestädten – Ostseefestspiele in Stralsund und Greifswald
Fünf Produktionen werden in den beiden Hansestädten Stralsund und Greifswald an und auf dem Wasser vom 26. Juni bis 14. August 2009 zu sehen und zu hören sein. Auf der Bühne am Museumshafen Greifswald wird Shakespeares Komödie „Der Widerspenstigen Zähmung“ aufgeführt. Premiere ist am 26. Juni. An der dank Caspar David Friedrichs Gemälde bekannt gewordenen Klosterruine Eldena in Greifswald wird das Kindermusical „Eine Woche voller Samstage“ präsentiert. Erzählt wird die Geschichte des Wesens Sams, der ständig Leute in Verlegenheit bringt, aber auch Wünsche erfüllen kann. Los geht es am 11. Juli. In Stralsund stehen Franz Lehárs romantische Operette „Das Land des Lächelns“, die Oper „Der Rosenkavalier“ von Richard Strauss sowie Ludwig van Beethovens einzige Oper „Fidelio“ auf dem Programm.
Informationen: 24-Stunden-Kartenhotline 0180 5052425 (14 Cent/min aus dem dt. Festnetz, ggf. abweichende Mobilfunkpreise), www.ostseefestspiele.de

Ab Juni – Störtebeker Festspiele in Ralswiek auf Rügen
Der Jasmunder Bodden auf der Insel Rügen und die Seeräuberlegende um Klaus Störtebeker sind seit 17 Jahren die Zutaten des größten Sommer-Open-Air-Ereignisses in Mecklenburg-Vorpommern. Die Störtebeker-Festspiele lockten im vergangenen Jahr 378.000 Besucher auf die Naturbühne in Ralswiek. Der 2007 eingeläutete neue Festspielzyklus wird in diesem Jahr mit der Inszenierung „Das Vermächtnis“ fortgesetzt. Ein eingespieltes Team von 150 Mitwirkenden unter Intendant Peter Hick präsentiert vom 20. Juni bis 5. September einen kurzweiligen Abend mit der Seeräuberlegende, vier Schiffen, rund 30 Pferden und vielem mehr.
Informationen und Tickets: Tel.: 03838 31100, Fax: 03838 313192, info@stoertebeker.de, www.stoertebeker.de

Juli: Warnemünder Woche – Segelsport- und Surfereignis der Extraklasse und maritimes Event
Die „Warnemünder Woche“ ist ein Veranstaltungsreigen aus hochkarätigen Segel- und Surfwettbewerben mit internationaler Beteiligung und vielen kulturellen und sportlichen Veranstaltungen an Land, der hunderttausende Besucher begeistert. Etwa 2.500 aktive Sportler aus 31 Nationen treffen sich vom 4. bis 12. Juli 2009 zur 72. Warnemünder Woche am Yachthafen Mittelmole und auf der anderen Seite des Flusses Warnow im Yachthafen Hohe Düne. Vom breiten Sandstrand aus haben Gäste einen guten Blick auf die Wettkämpfe. Ein großer Festumzug zur Eröffnung, sportliche Angebote, Show-Programme, Konzerte, das Waschzuberrennen, das Drachenbootfestival, ein Shanty- und Trachtentreffen sowie viele Strandpartys lassen jeden Urlauber das für ihn Passende finden. Höhepunkt und Premiere in diesem Jahr ist die Austragung der Weltmeisterschaft der Surfer.
Informationen: Warnemünder Segel-Club, Tel.: 0381 52340, www.warnemuender-woche.com

Ab Juli: Neustrelitz – Schlossgartenfestspiele in der Operettenhauptstadt des Nordens
Die Schlossgartenfestspiele Neustrelitz haben sich mit der Inszenierung von Operetten deutschlandweit einen Namen gemacht. Wenn vom 3. Juli bis 2. August dieses Jahres „Die Fledermaus“ von Johann Strauß aufgeführt wird, hallen Polka- und Walzerklänge durch den Neustrelitzer Schlossgarten. Aber nicht nur Operetten stehen 2009 auf dem Programm: Das Stück „Das Dschungelbuch“ wird Familien begeistern, die rockige „MerCury-Revival-Show“ wird Fans der Band Queen mitreißen.
Informationen: Tel.: 03981 23930, Fax: 03981 441762, info@schlossgartenfestspiele.de, www.schlossgartenfestspiele.de

August: Maritimer Höhepunkt – Hanse Sail lockt Millionenpublikum nach Rostock
Die 19. Rostocker Hanse Sail erwartet ihre Gäste vom 6. bis 9. August 2009. Der Stadthafen in Rostock, die Mole und der Strand in Warnemünde werden dann wieder die begehrtesten Plätze sein, an denen sich an viert Tagen insgesamt rund eine Million Besucher versammeln, um die Regatten der Traditionssegler zu verfolgen oder einfach nur zu bummeln. Auf Großseglern, Koggen, Zeesbooten, Barken, Briggs, Feuerschiffen und Dampfeisbrechern mitzufahren ist die nicht minder spannende Alternative dazu.
Informationen: Tel.: 0381 2085233, Fax: 0381 2085232, hansesail@rostock.de , www.hansesail.com

August: Internationales Schweriner Drachenbootfestival
Trommelschläge im Takt: Spannende Sprintrennen erleben Besucher des Schweriner Drachenbootfestivals am Pfaffenteich vom 21. bis 23. August 2009. Über 100 Teams wetteifern um den „Großen Preis von Schwerin“. Neben den sportlichen Glanzlichtern auf dem Wasser erwartet die Besucher rund um den Pfaffenteich ein buntes Rahmenprogramm mit jeder Menge Live-Musik, Show-Acts, Kampfkunstvorführungen und großem Feuerwerk.
Informationen: Tel.: 0385 7605252, Fax: 0385 7605260, info@drachenbootfestival.de, www.drachenbootfestival.de

August: Schwedenfest in der historischen Altstadt von Wismar
Die historische Altstadt vom Marktplatz bis hin zum alten Holzhafen ist vom 21. bis 23. August 2009 die Bühne für das Wismarer Schwedenfest. Die Schwedenzeit hat Wismar fast 200 Jahre beeinflusst. Erst 1803 ging die Stadt für 100 Jahre per Pfand an das Herzogtum Mecklenburg. Da Schweden 1903 auf die Einlösung des Pfandes verzichtete, wurde Wismar endgültig an das Herzogtum Mecklenburg angegliedert. Die Wismarer erinnern jährlich mit dem Schwedenfest an die historischen Ereignisse. Traditionell beginnt das Fest am Freitag mit der Eröffnung des Marktes mit Schaustellern und Händlern.
Informationen: Tel.: 03841 2514011, www.wismar.de

Ab September: Usedomer Musikfestival – „Preußens Glanz“ auf der Insel
Unter dem Titel „Preußens Glanz – eine Spurensuche“ beschäftigen sich zahlreiche Konzerte während des Usedomer Musikfestivals mit dem musikalischen, kulturellen Leben im Gebiet des ehemaligen Preußens. Den Auftakt des Festivals, das vom 19. September bis 10. Oktober 2009 Musikliebhaber auf die Insel Usedom zieht, bildet das Konzert im Kraftwerk des Museum in Peenemünde. Das aus 70 Musikstudenten aller Ostseeanrainerstaaten zusammengesetzte Orchester Baltic Youth Philharmonic spielt unter der Leitung von Kristjan Järvi Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Ludwig van Beethoven und Johannes Brahms. Seit mittlerweile 15 Jahren widmet sich das Festival dem Kulturraum rund um die Ostsee. 2009 stehen Komponisten im Mittelpunkt, die wie Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven für den preußischen Hof schrieben.


Kommentare sind geschlossen.