Allgemein

Hollywood dreht auf Usedom

24 Mrz , 2009  

Peenemünde. In Peenemünde auf Usedom hat Hollywood-Regisseur Roman Polanski die Dreharbeiten für seinen neuen Polit-Thriller „The Ghost“ fortgesetzt. Stars wie Ewan McGregor („Moulin Rouge“, „Star Wars“), Kim Cattrall („Sex and the City“) sowie der ehemalige James-Bond-Darsteller Pierce Brosnan sind mit von der Partie. Starregisseur Polanski arbeitet streng von der Öffentichkeit abgeschirmt mit einer 100-köpfigen Filmcrew auf der Ostseeinsel. Nach Angaben der Usedomer Tourismuszentrale dauern die Dreharbeiten, die unter größten Sicherheitsvorkehrungen stattfinden, je nach Wetterlage etwa zehn Tage.

Brosnan spielt in „The Ghost“ einen britischen Premierminister, der sich zurückzieht, um seine Memoiren zu schreiben.  McGregor steht ihm als Ghostwriter zur Seite und stößt dabei auf die dunklen Seiten im Leben des Premiers.

Bereits Anfang Februar wurden in den Babelsberger Filmstudios bei Potsdam die ersten Aufnahmen gemacht. Danach ging es nach Sylt. In Peenemünde auf Usedom haben Kulissenbauer in dem ehemaligen NS-Raketenforschungszentrum eigens eine Villa mit Pool und Tennisplatz nach amerikanischem Vorbild errichtet. Zudem installierten Bautrupps einen Telegrafenmasten und eine Sicherheitswache mit Stahltoren, die zur Villa hinführt. Nach dem Romanvorbild soll Usedom so die amerikanische Ostküsteninsel Martha’s Vineyard darstellen. Für die Außenaufnahmen auf Usedom hofft Polanski auf schlechtes Wetter. Für die richtige Atmosphäre braucht er einen grauen wolkenverhangenen Himmel, und es sollte diesig sein. Polanski, der in Frankreich lebt, lobt den Drehstandort in den höchsten Tönen. Bereits bei seinen Aufnahmen zu „Der Pianist“ habe er gute Erfahrungen in Deutschland gesammelt.

, , ,


Kommentare sind geschlossen.