Allgemein

1.400 Touristiker aus aller Welt treffen sich in Rostock

8 Mai , 2009  

Rostock. Mecklenburg-Vorpommern richtet zwischen dem 10. und 12. Mai 2009 erstmals den Germany Travel Mart 749GTM, die wichtigste deutsche Messe für internationale Reiseeinkäufer, aus. Dazu begrüßen die Deutsche Zentrale für Tourismus und der Tourismusverband Mecklenburg Vorpommern 1.400 Touristiker aus 43 Ländern in der Hansestadt Rostock. „Der Germany Travel Mart ist für Mecklenburg-Vorpommern eine Riesenchance sich als erstklassiges Tourismusland vor einem breiten Publikum und vor allem auch internationalen Entscheidern zu präsentieren. Hier können die notwendigen Erstkontakte zu den Geschäftspartnern hergestellt werden. Ziel ist es, dass Urlaubsland MV noch stärker ins internationale Tourismusgeschäft zu integrieren“, erklärte Jürgen Seidel, Wirtschafts- und Tourismusminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Sylvia Bretschneider, Präsidentin des Landtages und des Landestourismusverbandes sagte: „Um neue Märkte zu erschließen brauchen wir eine neue Qualität und Dichte internationaler Angebote im Land. Der Auslandsmarkt hilft der Branche, langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben.“

Kern der internationalen Großveranstaltung sind ein zweitägiger Workshop und dazugehörige Seminare. Beim straff organisierten Workshop präsentieren sich auf einer Ausstellungsfläche von 5.500 Quadratmetern in der Rostocker HanseMesse 363 Aussteller aus dem gesamten Bundesgebiet den insgesamt 472 Einkäufern aus aller Welt. Dabei steht für die Geschäfte in den so genannten Gesprächskojen jeweils nur eine recht kurze Zeit zur Verfügung – alle 15 Minuten wird der Gesprächspartner gewechselt.

Die neben dem Workshop an drei Tagen angebotenen Produktseminare haben verschiedene Themen des Deutschlandtourismus wie zum Beispiel „20 Jahre Mauerfall“ zum Gegenstand und informieren die Teilnehmer gleichzeitig über die Region Rostock und das Land Mecklenburg-Vorpommern. „Das Urlaubsland möchte seine Stärken gegenüber den internationalen Einkäufern und Fachjournalisten ausspielen, welche den Zuschnitt der Angebote für das Reiseland Deutschland maßgeblich prägen“, betonte Sylvia Bretschneider. So werde eine Reihe von Besichtigungstouren ins Land angeboten und zum ersten Mal in der 37-jährigen Geschichte des Germany Travel Marts eine der drei großen Abendveranstaltungen an den Strand verlegt. In Rostock-Warnemünde wird dazu derzeit eine rund 5.000 Quadratmeter große Zeltstadt aufgebaut. Fähren, Feuerwerk und Show-Elemente flankieren die Veranstaltung am Abschlussabend des GTM. Die Eröffnungsveranstaltung am 10. Mai steht unter dem Titel „Schaufenster Norddeutschland“. In der Rostocker Stadthalle werden sich dabei norddeutsche Regionen und Bundesländer vorstellen. Am zweiten Abend wird eine kulinarische Reise durch Mecklenburg-Vorpommern in „Karl´s Erlebnisdorf“ in Rövershagen nahe Rostock geboten. Sylvia Bretschneider: „Wir können zum Germany Travel Mart erfreulicherweise auf die Hilfe sehr vieler Partner aus dem Land und der Stadt Rostock bauen, ohne die eine internationale Veranstaltung dieser Größe kaum zu realisieren gewesen wäre.“

So engagiert sich beispielsweise die IHK zu Rostock als Sponsor des ausgedehnten Presseprogramms. Denn neben den Reiseprofis werden zum GTM auch 150 internationale Journalisten erwartet, denen Mecklenburg-Vorpommern beispielsweise während eines Journalistenabends am 9. Mai in Rostock, auf sieben Journalistenreisen und während einer zentralen Pressekonferenz in Rostock-Hohe Düne am 11. Mai näher gebracht wird.

Jürgen Seidel zufolge ist der Germany Travel Mart der Höhepunkt einer Reihe internationaler Konferenzen in diesem Jahr: „Wir haben 2009 gezielt Veranstaltungen mit strategischer Bedeutung für Mecklenburg-Vorpommern arrangiert und werden viele internationale Multiplikatoren im Land begrüßen“, sagte der Minister. Anfang des Jahres waren in Warnemünde 300 Teilnehmer beim Jahresauftakt des Internationalen Verbandes der Paketreiseveranstalter zu Gast. Am Eröffnungswochenende der Bundesgartenschau 2009 hielt der Internationale Verband der Busreiseveranstalter in Schwerin seine Jahrestagung mit rund 400 Mitgliedern ab. Für Ende Oktober hat der Landestourismusverband die American Tourism Society zur Jahreskonferenz nach Heiligendamm eingeladen. Jürgen Seidel verwies außerdem darauf, dass Mecklenburg-Vorpommern im Herbst am 2. Ostsee-Tourismus-Forum in Vilnius teilnehmen wird. Die erste Auflage dieser Tagung wurde durch das Land Mecklenburg-Vorpommern initiiert und fand im vergangenen Herbst in Rostock statt. „Mit den internationalen Aktivitäten im Jahr 2009 tätigen wir Investitionen in den Tourismus, die neue Perspektiven gerade in einer wirtschaftlich schweren Zeit schaffen“, so Seidel abschließend.

Hintergrund Incoming-Tourismus:
Der Anteil ausländischer Übernachtungen in Deutschland liegt bei rund 55 Millionen pro Jahr, was etwa 15 Prozent der Gesamtübernachtungen entspricht. In Mecklenburg-Vorpommern beträgt der Anteil von Übernachtungen ausländischer Gäste lediglich drei Prozent. Jedoch ist das Wachstum bei Gästen aus dem Ausland seit einigen Jahren noch dynamischer als bei deutschen Gästen. Im vergangenen Jahr hat Mecklenburg-Vorpommern rund 850.000 Übernachtungen aus dem Ausland erzielt und damit nicht nur mehr als je zuvor, sondern auch die zweitmeisten der ostdeutschen Länder nach Sachsen. Im Jahr 2010 sollen erstmals eine Million Übernachtungen ausländischer Gäste erreicht werden.

,


Kommentare sind geschlossen.