Hansestädte

Einmillionster Besucher des Deutschen Meeresmuseums

5 Okt , 2009  

Stralsund- Kaum hatte Familie French das Stralsunder MEERESMUSEUM betreten, da wurden die drei aus Elmenhorst bei Rostock von Blitzlichtgewitter und Museumsdirektor Dr. Harald Benke in Empfang genommen. Der Grund: die sechsjährige Nele und ihre Eltern wurden als einmillionster Besucher im Deutschen Meeresmuseum begrüßt. Seit Jahresbeginn haben somit insgesamt eine Million Gäste die vier Museumsstandorte des Deutschens Meeresmuseums besucht: das OZEANEUM, das MEERESMUSEUM, das NAUTINEUM und das NATUREUM. Anlass des heutigen Museumsbesuchs war der sechste Geburtstag von Töchterchen Nele einen Tag zuvor – sozusagen als nachträgliches Geburtstagsgeschenk. Präsente gab es für die überraschten Gäste natürlich auch. Neben einem Blumenstrauß, Museumswein und einem Buch für die Eltern erhielt die kleine Nele einen Plüschpinguin und zwar nicht ganz zufällig, wie der stellvertretende Direktor Andreas Tanschus erklärte, soll doch in 2010 im OZEANEUM die geplante Pinguinanlage eröffnet werden. Im OZEANEUM war die Familie übrigens noch nicht, was aber mit der außerdem überreichten Familienjahreskarte gleich heute nachgeholt werden sollte, wie Mutter Katharina French (40) meinte. Mit der Jahreskarte kann Vater Eckart French (47) nun mit Frau und Tochter ein Jahr lang alle Standorte des Deutschen Meeresmuseums beliebig oft besuchen.


Kommentare sind geschlossen.