Insel Rügen

Auf der Museumstour das U-Boot erforschen

17 Nov , 2011  

Zu einer exklusiven Museumstour lädt die Erlebniswelt U-Boot GmbH  anlässlich des Internationalen Museumstages unter dem Motto „Museen und Tourismus“ („Museums and Tourism“) ein. Ziel des jährlich stattfindenden Ereignisses ist es, auf das breite Spektrum der Museumsarbeit und die thematische Vielfalt der mehr als 6.000 Museen in Deutschland aufmerksam zu machen sowie diese in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken. Das U-Boot Museum befindet sich im Stadthafen Sassnitz unterhalb der neuen Pylonbrücke.

Zusätzlich finden an diesem Tag stündlich von 10 bis 18 Uhr exklusive Führungen auf der H.M.S. OTUS statt, worin fachkundige Mitarbeiter spezielle Einblicke in die verschiedenen Abteilungen und technischen Bereiche des U-Bootes geben. Als ehemaliges englisches Unterseeboot besitzt „Her Majesty’s Submarine“ OTUS eine Länge von 90,7 Metern und stand mit 68 Mann Besatzung 28 Jahre im aktiven Dienst der Royal Navy. Das über 5,50 Meter Tiefgang verfügende Schiff wurde von zwei mächtigen Diesel-Elektromotoren aufgetaucht und konnte auf bis zu 12, bei Unterwasserfahrt bis zu 17 Knoten Geschwindigkeit beschleunigen. Anhand der fast vollständig erhaltenen Einrichtung und technischen Ausstattung lassen sich die Arbeits- und Lebensbedingungen der 68 Seeleute bildhaft und detailgetreu nachvollziehen. Selbst Hand anlegen ist ebenfalls erwünscht: In der Kommandozentrale kann der Sassnitzer Stadthafen durch zwei funktionstüchtige Periskope ins Visier genommen werden. Eine Audioanlage ermöglicht, in den einzelnen Sektionen die typischen Geräusche eines U-Bootes zu hören, beispielsweise das Hämmern der Diesel-und Elektromotoren im Maschinenraum, Klappern von Kochgeschirr in der Kombüse, Gefechtsalarm im Torpedoraum und den unter die Haut gehenden „Ping“ des Sonars. Seit einigen Jahren bietet die Erlebniswelt U-Boot GmbH gemeinsam mit ihrem Unternehmenspartner, der Reederei Ostsee-Tour, eine besondere Erlebnistour im Doppelpack mit dem U-Boot-Ticket an: Täglich ab 10 Uhr startet MS Cap Arkona an der Binzer Seebrücke. Die Schiffsfahrt führt entlang der Prorer Wiek zum Stadthafen Sassnitz, wo Gäste und Rüganer das U-Boot unter die Lupe nehmen können. Wer anschließend noch etwas Ostseeluft tanken oder sich stärken möchte, der kann im Biergarten des Imbisspavillons am Museum Platz nehmen. Zurück geht es um 12 oder 16.15 Uhr, sonnabends bis montags zusätzlich um 15.15 Uhr. Der Kostenpunkt für eine Hin- und Rückfahrt mit U-Boot-Besichtigung beträgt für erwachsene Leichtmatrosen 14 Euro. Am 17. Mai ist das U-Boot-Ticket für Kinder von 4 bis 14 Jahren kostenfrei, an regulären Tagen zahlen sie 6 Euro.


Kommentare sind geschlossen.