Urlaub

Yachtcharter auf der Ostsee

26 Jun , 2012  

Im Bereich des Yachtcharters gibt es in Deutschland hauptsächlich drei Reviere – den Bodensee, das Binnenrevier Berlin / Brandenburg /Mecklenburger Seenplatte sowie die Ostsee. Letztere ist das vielleicht abwechslungsreichste dieser Reviere für den Wassersport, was einer der Gründe für die ausgesprochene Beliebtheit dieser Region sein mag. Die Ostsee verfügt über eine äußerst vielfältige Küstenlandschaft – flache Sandstrände, Boddenküsten, Steilküsten, Uferzonen mit Schilfbewuchs, kleine Buchten – es gibt kaum etwas, was das Seglerherz hier nicht findet.

Grundlage des Erfolgs als Wassersportrevier sind die vielfach gemäßigten Wetterbedingungen. Im Gegensatz zu z. B. der Nordsee ist die Ostsee durchschnittlich ruhiger in puncto Windstärke und Wellengang an den Küsten. Dazu kommt die in vielen Regionen schon vor dem Aufschwung des Yachtcharters gut ausgebaute touristische Infrastruktur.

Dänemark und Schweden

Strand von Ahrenshoop

Strand von Ahrenshoop

In Europas größtem Binnenmeer gibt es 3 Regionen, welche für Wassersportler von besonderem Interesse sind. Ersteres befindet sich in Dänemark und dem Norden von Schleswig-Holstein. Ausgangsmarinas für Törns nach Fünen oder zu den anderen dänischen Inseln befinden sich in Kiel, Flensburg, Augustenborg sowie Apenrade. Dänemark ist vor allem dank seiner Insel- und Küstenlandschaft ein schönes Ziel für einen Urlaub auf dem Segelboot. Selbiges gilt für Schweden. Das skandinavische Land verfügt mit dem Stockholmer Schärengarten über eine Insellandschaft mit ungefähr 24.000 überwiegend unbewohnten kleinen Eilanden. Dort finden Inselfans paradiesische Gegebenheiten vor. Allerdings sind gute Fähigkeiten im Navigieren und Kartenlesen dort unerlässlich, um sich nicht zu verfahren. Neben der schwedischen Westküste ist auch die Ostküste um Göteborg ein schönes Ziel für den Bootscharter.

Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns

Region Nummer drei ist die Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns. Bei Touristen eigentlich schon seit dem späten 19. Jahrhundert beliebt, hat sich die Region zwischen Wismar und Usedom in den vergangenen Jahren auch zu einem Ziel für Segler entwickelt. Neue Marinas finden sich inzwischen an etlichen Orten, wie zum Beispiel Lauterbach auf Rügen, Kröslin auf Usedom, Greifswald, aber auch Kühlungsborn. Als Ziele für Törns fallen natürlich die bekannten Sehenswürdigkeiten sofort ins Auge. Die Kreidefelsen Rügens, die langen Sandstrände Usedoms, der Warnemünder Hafen – Langeweile kommt bei einem Segeltörn in Mecklenburg-Vorpommern vermutlich nie auf.

Eine Übersicht über Marinas an der Ostseeküste gibt es auf: www.yachtcharter-dagen.de

 


Kommentare sind geschlossen.