Namensgebung

Die Ostsee heißt auch Baltisches Meer bzw. Baltische See, lat. Mare Balticum. Ostsee bezieht sich auf die geographische Lage aus Sicht der Germanen. Eine andere Form ist Aestenmeer – analog wurde das Volk der Aesten, vermutlich baltischen Prußen, von Tacitus in der Germania als die am weitesten östlich am Mare Suebicum lebenden Menschen beschrieben.

Dagegen besteht bei der Deutung von Balt- keine Einigkeit. Verschiedene Möglichkeiten werden erwogen.

  • Unter Hinweis auf die Ersterwähnung von mare Balticum bei Adam von Bremen wird argumentiert, dass es sich um eine Übertragung des Namens Belt, Beltessund (verwandt mit englisch belt ‚Gürtel‘ u. a. – als Bezeichnung eines schmalen Wasserlaufs) auf das gesamte Meer handeln könnte.
  • Eine andere Deutung sieht einen Zusammenhang mit der von Plinius erwähnten Insel Balcia.
  • Es könnte ein Zusammenhang mit litauisch baltas ‚weiß‘ bestehen – dieser Begriff findet in der Toponomie Verwendung zur Bezeichnung von Gewässern, insbesondere Mooren.