Mecklenburg-Vorpommerns natürliches Verwöhnprogramm

Klares Wasser, salzhaltige Luft, überdurchschnittlich viel Sonne – allein Mecklenburg-Vorpommerns natürliche Gegebenheiten beleben Körper und Geist der Herbst-und Wintergäste. Der Seewind reichert die Luft mit Jod und Spurenelementen an und befreit sie von Allergenen. Die Sonne, verstärkt durch Reflexionen von Meer und Sand, stimuliert Durchblutung der Haut und fördert zudem die Bildung des Gute-Laune-Hormons Serotonin. Dünen und steile Ufer an 1.943 Kilometern Küste, dichte Wälder und 2.000 tiefblaue Seen im Binnenland tun ihr Übriges und mobilisieren Körper und Geist. Bei langen Spaziergängen am Strand, Radtouren in die unerschöpfliche Natur, zum Beispiel in die drei Nationalparke, oder einem Bootstörn auf der Müritz, dem größten deutschen Binnensee, können Wellness-Gäste in Mecklenburg-Vorpommern den Alltag hinter sich lassen. Kombiniert mit den natürlichen Heilmitteln Kreide, Moor und Sole kommen Erholung Suchende gerade in der kälteren Jahreszeit wieder in Schwung. Zahlreiche Wellness- und Gesundheitszentren im Land von der Familienpension bis zum Schlosshotel verwöhnen ihre Gäste mit diesen natürlichen Ressourcen, unter ihnen überdurchschnittlich viele Herbergen im Vier- und Fünf-Sterne-Bereich. 41 Wellness-Tempel sind vom Deutschen Wellness Verband geprüft und für gut bis exzellent befunden worden. Sie tragen das Siegel für geprüfte Qualität und erleichtern den Wellness-Gästen so die Orientierung bei insgesamt 120 Wellness-Hotels. Hinzu kommen Gesundheitszentren, die besonders diejenigen Urlauber ansprechen, die sich in den Ferien nicht einfach nur erholen, sondern aktiv Prävention betreiben und diagnostizierte Leiden wie Atemwegs- oder Herz-Kreislaufbeschwerden lindern möchten. Ausgebildetes Fachpersonal gewährleistet Anwendungen auf hohem Niveau. Ihren reichen Erfahrungsschatz mehren die medizinischen Bildungs- und Forschungseinrichtungen des Landes.  Infolge der aktuellen repräsentativen Gästebefragung des Tourismusverbandes verbringen 16 Prozent aller Urlauber in Mecklenburg-Vorpommern einen Wellness-Urlaub. Zehn Prozent der Befragten hielten sich zur Kur oder Reha-Maßnahme in einer entsprechenden Klinik auf. 14 Prozent aller MV-Touristen machen nach eigenen Angaben Gesundheitsurlaub oder eine Kur im Nordosten.