Ostsee

Eine Kreuzfahrt nach Visby

Wer Schweden entdecken möchte hat viele Möglichkeiten dies zu tun. Sehr beliebt sind nach wie vor Fahrradtouren durch das skandinavische Land. Aber auch Kreuzfahrten nach Schweden finden sich in letzter Zeit immer höherer Beliebtheit. Dabei steht eine Stadt ganz oben auf dem Programm. Die kleine Stadt Visby, die auf der Ostseeinsel Gotland liegt, punktet bei den Urlaubern durch außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten und interessante Veranstaltungen. Sicherlich ist dies der Grund, warum seit Jahren so viele Kreuzfahrtschiffe den Hafen von Visby ansteuern.

Ostsee

Ostsee

Der ganze Stolz der Stadt ist die 3,6 Kilometer lange Stadtmauer, die die Stadt während des Mittelalters vor Piraten schütze. An der Mauer befinden sich noch heute einige Ruinen, die von den Gästen besucht werden können. In der Nähe der Mauer befindet sich auch der bekannte Dom zu Visby. Wer den Dom betritt, dem werden als erstes die Glasmalereien an den Fenstern auffallen, welche das Gotteshaus sehr hell und bunt aussehen lassen. Einige Teile des Doms, wie z.B. die Kanzel, wurden sogar in Deutschland hergestellt. Natürlich gibt es neben der Stadtmauer und dem Dom noch eine Menge mehr in Visby zu besichtigen.
Für die Passagiere von Kreuzfahrten besteht der Vorteil, dass sie bei einem Aufenthalt in der Stadt zu jeder Zeit einen Reiseführer dabei haben. So irrt man nicht umher und erfährt ganz nebenbei noch viele interessante Informationen, über die schwedische Stadt. Vielleicht passt man seine Kreuzfahrt ja so ab, dass man in der 32. Kalenderwoche nach Visby kommt. Denn zu dieser Zeit findet hier die Medeltidsveckan statt. Dabei handelt es sich um eine große Mittelalterwoche, wo Schausteller aus ganz Europa zusammenkommen. Die Stadt ist zu dieser Zeit kaum wiederzuerkennen. Ein unvergessliches Ereignis, wie die Stadt Visby selbst.