Törnvorschlag II

Tourenvorschlag II

Einwöchige Reise vom Stützpunkt Barth.

( Die ruhige, beschauliche West-Tour )

Beginnend vom Hafen Barth können Sie noch am Anreisetag in See stechen und eine ca. halbstündige Fahrt nach Zingst unternehmen. Sie können sich an das Boot gewöhnen und erste Eindrücke sammeln. Über den Barther Bodden und durch den Zingststrom geht es nach Zingst. Hier sollten Sie den Hafen Kloss anlaufen. Die Anlagen und Liegeplätze sind gut und der Hafenmeister ist einer der freundlichsten und hilfsbereittesten an der ganzen Küste. In Zingst gibt es ungezählte Gaststätten mit zum Teil hervorragendem Essen, tolle Bars und Sie können noch Ihre Füße in die Ostsee halten.

Am 2. Tag geht die Fahrt morgens um 9:00 Uhr weiter, da Sie um 9:30 die Meinigenbrücke während der Öffnungszeit passieren müssen. Sie fahren durch den Prerowstrom bis nach Prerow. Wenn Sie etwas Glück haben sehen Sie hier eine der dort lebenden Robben. Prerow ist als Ostseebad nicht so mondän wie Zingst. Man versucht dort den alten Charakter beizubehalten. In Prerow sollten Sie im Urwald spazieren gehen und den Leuchtturm besuchen. Außerdem können Sie bei einem Strandspaziergang Bernstein suchen, den Prerow war früher Deutschlands größtes Bernsteinfundgebiet. Dementsprechend finden Sie in unserer Region sehr viel Bernsteinschmuck.

Am 3. Tag fahren Sie weiter nach Wieck a.d. Darß. Die Fahrt dauert etwa 1.5 bis 2 Stunden. In Wieck finden Sie die Arche, ein Naturkundemuseum und können sich bei einem Rundgang den wirklich schönen und ruhigen Ort ansehen. Weiter geht es

Am 4. Tag nach Born. Ebenfalls ein sehr gut erhaltener Ort mit vielen alten und Denkmalgeschützten Fischerkaten. Auch hier geht das Leben sehr beschaulich voran. Genießen Sie Ruhe und Entspannung bei ausgedehnten Spaziergängen.

Am 5.Tag fahren Sie einen längeren Törn bis nach Ribnitz Damgarten. Hier empfehlen wir den Besuch der Marienkirche, des Klosters, des Bernsteinmuseums oder nach einer fahrt mit dem Taxi den Besuch der Bernsteinmanufaktur. Neben tausenden von Exponaten können Sie hier den Schmuckmachern bei der Arbeit zusehen, selber mit Bernstein Schmuck basteln und natürlich direkt in der Produktion wunderbaren Schmuck kaufen.

Am 6. Tag fahren Sie nach Ahrenshoop. Der heutige Kurort und Ostseeheilbad ist immer noch ein sehr schönes Fischerdorf im Flair der Künstlerkolonie, für die es weit über die Grenzen der neuen Bundesländer berühmt ist. Hier finden Sie jede Art von Kunst und Künstlern und auch viele „Prommis“ verbringen hier freie Tage.

Am nächsten Tag können Sie langsam die Rückfahrt einplanen und in Neuendorf, Zingst oder Barth übernachten, bevor Sie das Boot am Morgen in Barth übergeben. Denn auch Barth ist durchaus sehenswert und beherbergt Schätze wie die Kirche, das Vineta-Museum oder das Norddeutsche Bibelzentrum mit der ältesten Bibel des Nordens und einem Kräutergarten mit Pflanzen aus der Zeit um Christi.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Aufenthalt, eine gute Fahrt und immer ’ne Hand breit Wasser unter´m Kiel.